Wasser Filme, Videos, Fachvorträge,
Präsentationen, Forschungs-Ergebnisse

1.   Schauberger - Wirbel-Phänomene

2.   Gefährliche Schadstoffe im Wasser

3.   Die Tropf(en)bild-Methode

4.   Heilige Geometrie, Solfeggio, Fibonacci

5.   Wasserwirbler

„Alles Leben entspringt aus dem Wasser.
Das Wasser ist demnach die eigentliche Lebensquelle.
Grund genug, sich mit dieser genau zu befassen.“
                                                                              
Viktor Schauberger

 

Foto: RAS

Blog:  http://www.wasser-hilft.blogspot.de   > 507 Beiträge
 

1.   Schauberger - Wirbel-Phänomene

Das Geheimnis der Wirbel-Phänomene in Wasser (Jörg Schauberger)

https://www.youtube.com/watch?v=Hd3lnWVIIpo  (1:20:22)
 

"Schauberger-Effekt" - Welche Kraft steckt in den Wasserwirbeln?

 

Viktor Schauberger verdanken wir die Erkenntnis, dass die aufbauende, strukturierende Energie des Lebendigen, die Sogkraft eines hyperbolischen Wirbels, die "Implosionskraft" der Natur, das Potenzial hat, die Moleküle des Wassers zu restrukturieren und wieder in ihre natürliche Ordnung zu bringen.

Viele Wasserforscher (v. a. Biophysiker) in Labors auf der ganzen Welt arbeiten daran, zu verstehen wie der Wasserwirbel unter anderem die Mikroclusterstruktur der Wassermoleküle beeinflusst.
Den praktischen, empirisch erfahrbaren Beweis für die Wirksamkeit und Bekömmlichkeit von (eingerolltem) gewirbeltem (- nicht ver-wirbeltem !) Wasser schmecken und fühlen die meisten Menschen schnell, wenn sie es trinken und mit Leitungs- oder Flaschenwasser vergleichen.

Das Wasser wird wieder in den physikalischen und energetischen Zustand gebracht, den es "jungfräulich" oben im Gebirge nach vielen Wasserfällen gehabt hat, und den es dann durch viele Strudel und Wirbel in mäandernden Bächen und Flüssen in seiner natürlichen Lebendigkeit erhält.

Foto: RAS

Diese bioenergetische Vitalität und seine Biophotonenstrahlung verliert Wasser, wenn es unter Druck gesetzt (gepumpt) wird oder gezwungen wird, gerade aus zu fließen und gegen 90 Grad Winkel zu prallen (wie in Wasserleitungen).

Durch die Kraft des Wirbels werden die (durch technischen Einfluss entstandenen) langen Molekülketten gelöst und es entstehen wieder viele kleine, energetisch wirksame Wassermoleküle.

Nach Schaubergers (und neueren) Forschungen werden durch die (spiralförmig eindrehende, strukturierende und aufbauende) "Implosionskraft" des Wirbels unharmonische Informationen im Wasser gelöscht und die Fähigkeit des Wassers wird gestärkt, mit natürlichen Informationen und Bewegungen aus seiner Umgebung und dem Kosmos in Resonanz zu treten.

Für alle, die sich dafür interessieren, aber keine Bücher lesen, sondern lieber Videos sehen, ist hier eine sehr informative Auswahl an Videos, die Sie alle jederzeit auf YouTube kostenfrei sehen können:

Foto: RAS

Das Geheimnis der Wirbelphänomene in Wasser (Jörg Schauberger)
https://www.youtube.com/watch?v=Hd3lnWVIIpo  (1:20:21)
182.961 Abrufe
 

Joerg Schauberger (1/6) - Tesla-Symposium Wien 2010
https://www.youtube.com/watch?v=ey429pj4_xo  (10 Min 24 Sek)
 

Joerg Schauberger (2/6) - Tesla-Symposium Wien 2010
https://www.youtube.com/watch?v=X0W-58t4uXU  (9:17)
 

Joerg Schauberger (3/6) - Tesla-Symposium Wien 2010
https://www.youtube.com/watch?v=yGIXe1iJ93c  (10:22)
 

Joerg Schauberger (4/6) - Tesla-Symposium Wien 2010
https://www.youtube.com/watch?v=-ZM9fqrcshI  (10:14)
 

Joerg Schauberger (5/6) - Tesla-Symposium Wien 2010
https://www.youtube.com/watch?v=xj5PSyrCKP0  (9:59)
 

Joerg Schauberger (6/6) - Tesla-Symposium Wien 2010
https://www.youtube.com/watch?v=nUMkq_avOS0  (9:52)

Foto: RAS

Zitate von Schauberger:

„In einem Tropfen guten Wassers steckt eine Welt von Möglichkeiten.“

 

„In einem Tropfen Wasser stecken mehr Elektronen
als es Sandkörner am Meer oder Sterne am Himmel gibt.“

 

„Jeder kleiner Wassertropfen ist ein kleines Elektronengehirn.
Ist das Einwirbeln des Wassers so etwas wie das Defragmentieren der Festplatte?
Muss es immer mehr Wirbelstürme geben, weil dies die wirkungsvollste Methode der Natur ist, den Dreck loszuwerden und zu einer höheren Ordnung und Klärung zu führen.“

Foto: RAS

Martin Wasserwirbler® (Jens Fischer)
http://www.youtube.com/watch?v=HU5NdiHf5Xs  (5:25)
Der Schauberger Effekt in praktischen Anwendungen

 

Wirbler im Gartenteich
http://www.youtube.com/watch?v=qtYd2DFmOUc  (0:08)

 

Schauberger Trichter
http://www.youtube.com/watch?v=WDWoyKMjPK4  (0:48)

 

Die Wahrheit über Viktor Schaubergers Belebtes Wirbelwasser
https://www.youtube.com/watch?v=2OC1Ug0HTqQ  (0:47)

 

Die effiziente Wasser-Belebung - eine genial einfache Methode
https://www.youtube.com/watch?v=04zo14JCRAU  (41:08)

 

Wolfgang Wiedergut über Viktor Schauberger
https://www.youtube.com/watch?v=i3NyRnSiUoo  (14:31 zensiert)

Foto: RAS

Wasser & Eigenfrequenzen  (Wasser-Kristalle, Quint-Essenz, Resonanz, Agnihotra, Herzfrequenz-Variabilität, Mitnahmeeffekt, Harmonie ...)
Rasmus Gaupp-Berghausen (2015)
https://www.youtube.com/watch?v=SdENVLMdWLc  (1:36:25)

zurück nach oben

2.   Gefährliche Schadstoffe im Wasser


Video: Ranga Yogeshwar erklärt anschaulich wie Umkehrosmose funktioniert
Ranga Yogeshwar ist als seriöser Wissenschaftsjournalist geschätzt, denn er hat die leider seltene Gabe, komplexe Zusammenhänge anschaulich erklären zu können. Für Quarks & Co, dem WDR Wissensmagazin, erklärt Yogeshwar kurz, wie man mit dem physikalischen Verfahren der Umkehrosmose aus verschmutztem Wasser reines Trinkwasser gewinnt.

http://www.osmose.info/blog/video-ranga-yogeshwar-erklaert-anschaulich-wie-umkehrosmose-funktioniert/

 

Wasser macht dick, dumm und krank
(In unserem Leitungswasser lauern durchaus einige Gefahren):

https://www.youtube.com/watch?v=1s55yGBKJSY  (9:37)

Foto: RAS

Verheimlichte Gefahren im Trinkwasser - PFT
Dieser Stoff ist auch in minimalsten Mengen sehr viel giftiger als Dioxin.
Grund- und Leitungswasser werden von deutschen Wasserwerken grundsätzlich nicht darauf hin getestet, obwohl es an allen Orten in extrem hoher Konzentration nachgewiesen werden kann, an denen in den letzten Jahrzehnten (!) von der Feuerwehr Löschschaum eingesetzt worden ist.

https://www.facebook.com/photo.php?v=905536469461972

 

Trinkwasser: Voller Schadstoffe oder voller Mineralien?
- Der große Haushalts-Check auf WDR, 2013:
http://www.youtube.com/watch?v=OqDtyakfyiA  (44:35)
In diesem Beitrag wird u. a. Leitungswasser mit Flaschenwasser verglichen.

zurück nach oben

Foto: RAS


3.   Tropf(en)bild-Methode

Die Welt im Tropfen, Prof. Dr. Bernd Kröplin

Vortrag als PDF anschauen bzw. herunterladen.
 

Die Tropfbildmethode (früher Tropfenbildmethode genannt) ist eine der durch die Anthroposophie motivierten bildschaffenden Methoden zur Untersuchung von Wasser, wässrigen Lösungen und Gemischen hinsichtlich einer zusätzlichen, die chemische Analyse ergänzenden Qualitätsbewertung. Mit diesem von dem Ingenieur (Wasserkraftmaschinenbau), Strömungsforscher und Anthroposophen Theodor Schwenk (1910-1986) entwickelten Verfahren wird das Strömungsverhalten von Wasser bildhaft dargestellt und als morphologischer Ausdruck seiner Beschaffenheit gewertet.

Fachliteratur zum Tropfbildverfahren:

http://stroemungsinstitut.de/wasser/  (publikationen / downloads)

http://de.wikipedia.org/wiki/Tropfbildmethode

Foto: RAS

„Etwas“ mehr zum Tropfbildverfahren:

 Schriftenreihe SENSIBLES WASSER

Die Schriftenreihe »SENSIBLES WASSER« erscheint in zwangloser Folge als Publikationsorgan des Instituts für Strömungswissenschaften im Verein für Bewegungsforschung e.V. in Herrischried im Selbstverlag (ISSN 0178-7047).
Sie gibt den Veröffentlichungen, die aus den Arbeitszusammenhängen des Instituts hervorgehen, einen gemeinsamen Rahmen.

Inhaltsangaben:  Band 1    Wasser-Ethik

                                    Band 2    Tropfbild-Morphologie

                                    Band 3    Grundwasser-Untersuchungen

                                    Band 4    Strömungsverhalten und Wasserbiologie

                                    Band 5    Versuchstechnik der Tropfbildmethode

                                    Band 6    Wasser als Lebensvermittler

                                    Band 7    »Wasser verstehen – Zeichen setzen«

                Sonderheft 1995    Ausstellungskatalog »Wasser verstehen lernen«

Liste aller lieferbaren Publikationen vom Strömungsinstitut

 SENSIBLES WASSER 1

Theodor Schwenk:

Das Wasser, Herausforderung an das moderne Bewusstsein.
Vorwort von Georg Unger.

SENSIBLES WASSER Band 1, Herrischried 1985.  ISBN 3-931719-00-6

Sieben Vorträge in Herrischried von 1967-1979 anlässlich der Tagungen für die Förderer des Instituts für Strömungs­wissenschaften, sowie ein Vortrag von 1974 anlässlich einer Ärztetagung in Schwäbisch Gmünd. Die Herausgabe erfolgte anlässlich des 75. Geburtstags des Verfassers.
Inklusive einer Bibliographie der Publikationen des Autors (Stand 1985).

In einer Zeit, als Umweltschutz noch fast ein Fremdwort war, rüttelt der Autor seine Zuhörer mit aktuellen Darstellun­gen der Umweltschädigungen wach und ruft zu einem ver­antwortungsvollen Umgang mit der Natur und insbesondere mit dem Wasser auf. In phänomenologischen Betrach­tungen entwickelt er verschiedene Aspekte vom Wesen des Wassers und von der Erde als Organismus, die auf das Geistige in der Natur aufmerksam machen. Für Theodor Schwenk beginnt die Verantwortung des Wissenschaftlers nicht erst bei der Kontrolle über die Verwertung von For­schungsergebnissen, sondern bei der wissenschaftlichen Vorgehensweise selbst, besonders in der Begriffsbildung, mit der der Wissenschaftler an die Öffentlichkeit tritt! Ein authentisches Bild der Persönlichkeit des Pioniers der ganzheitlichen Wasserforschung (Autor des Buchs „Das sensible Chaos”, Urheber der Tropfbildmethode) mit seinen ethischen Motiven und Bestrebungen.

Inhalt:
Zum Begriff des Lebendigen Wassers. Herrischried 1967

Das Wasser, Element der Schwelle im modernen Bewusstsein. Herrischried 1969

Von der hohen Schule des Wassers. Herrischried 1971

Das Wasser, Schicksal der Menschheit. Herrischried 1973

Vom Wärmeorganismus der Erde. Schwäbisch Gmünd 1974

Wie kann die Erde Schauplatz des Lebens bleiben? Herrischried 1975

Die neue Verbindung der Erde mit dem Kosmos durch den Menschen. Herrischried 1977

Zwanzig Jahre Verein für Bewegungsforschung, seine Ziele und Wege. Herrischried 1979

Stichworte: Umweltethik, ganzheitliche Naturwissenschaft, Wesen des Wassers, Erde als Organismus.

zurück zu 3. Tropfbildverfahren

Foto: RAS
 

 SENSIBLES WASSER 2

Dittmar Jahnke:

Morphologische Typisierung von Tropfenbildversuchen und Tropfenbildern
und
Morphologische Unterscheidungsmerkmale für die Auswertung
von Wasserqualitäts-Untersuchungen mit der Tropfenbildmethode.

SENSIBLES WASSER Band 2, Herrischried 1993.  ISBN 3-931719-01-4

Bei der von Theodor Schwenk entwickelten und im Institut für Strömungswissenschaften Herrischried weiter ausgearbei­teten Tropfbildmethode (früher Tropfenbildmethode genannt) werden Wasserproben in dünner Schicht durch wieder­holt hereinfallende Tropfen destillierten Wassers unter standardisierten Bedingungen zur Bewegung angeregt und mit schlie­renoptischen Hilfsmitteln sichtbar gemacht und dokumentiert. Je nach Wasserbeschaffenheit entstehen unter­schiedliche Strömungsmuster, mit denen der Qualitätsaspekt der Beweglichkeit des betreffenden Wassers charakteri­siert werden kann.

Im ersten Teil der vorliegenden Arbeit werden die morphologischen Merkmale verschiedener Tropfbildtypen und Versuchs­entwicklungen in Wort und Bild vorgestellt und terminologisch mit deskriptiven Begriffen benannt. Es gibt einerseits so­genannte vielgestaltige Versuchsentwicklungen, in denen mehrere verschiedene Bildtypen in regelloser Folge auftreten können; andererseits gibt es determinierte Versuchsentwicklungen mit einer festgelegten Abfolge bestimmter anderer Bildtypen.

Im zweiten Teil der Arbeit werden morphologische Unterscheidungsmerkmale von Tropfbildern und Tropfenbildversuchen dargestellt, anhand deren die Zuordnung zu verschiedenen Bildtypen und Entwicklungstypen vorgenommen werden kann.

Die beiden Arbeiten liefern das morphologische und terminologische Instrumentarium zur Klassifizierung von Tropf­bildern, jedoch noch keine direkten Bewertungsmaßstäbe für Wasserqualitätsaussagen.
Hinweis: Auf der Grundlage dieser Arbeit wurde ein quantifizierendes Auswertungsverfahren anhand einer Typzahlen­zuordnung von Tropfbildern entwickelt, dessen Vorstellung und Anwendung im nachfolgenden Band 3 dieser Schriftenreihe veröffentlicht wurde.

Stichworte: morphologische Terminologie von Tropfbildern und Tropfbildversuchen; morphologische Kriterien für die Bildtypisierung.

Zielgruppe: Naturwissenschaftler, Wasserfachleute

Liste aller lieferbaren Publikationen  (RTF-Textdatei, Druckversion)

zurück zu 3. Tropfbildverfahren

Foto: RAS
 

 SENSIBLES WASSER 3

Dittmar Jahnke:

Langjährige Grundwasser-Untersuchungen mit der Tropfenbildmethode.
Nachwort von Wolfram Schwenk.

SENSIBLES WASSER Band 3, Herrischried 1994. ISBN 3-931719-02-2

Elf Grundwasserquellen verschiedener geologischer Herkunft wurden in Südwest-Baden von 1983 bis 1991 monatlich beprobt und mit der Tropfbildmethode (siehe Ausführungen zu Band 2 dieser Schriftenreihe) vergleichend untersucht.
Für die Auswertung des Bildmaterials wurde ein quantifizierendes Auswertungsverfahren eingesetzt, bei dem den ver­schiedenen Tropfbildtypen je nach dem Grad der Wirbelentfaltung Typzahlen zugeordnet und rechnerisch weiterverar­beitet wurden. Im Jahr 1981 wurden parallel hydrochemische Analysen vorgenommen und mit den Tropfbildergebnissen durch lineare Korrelation verglichen.

Die natürlich reinen, anthropogen unbeeinflussten Grundwässer weisen gemeinsam vielgestaltige Entwicklungstypen von Tropfbildversuchen mit vielfältigen Wirbel- und Girlandenbildungen auf, jedoch ohne nähere Zuordnungsmöglichkeiten be­stimmter Bewegungsmuster einzelner Versuche zu bestimmten hydrogeologischen oder hydrochemischen Daten. Erst bei den Jahresmittelwerten kommen Tendenzen in Beziehung zum pH-Wert und zu Härtebildnern zum Vorschein.

Indem die meisten der untersuchten Quellen dem Qualitätsleitbild für Trinkwasser nach DIN 2000 entsprechen, können die ihnen gemeinsamen Tropfbildmerkmale zu dessen Charakterisierung hinzugezogen werden. Solche Wässer haben weitgehend gleichartige Strömungseigenschaften mit einem Optimum an Beweglichkeit. Der Autor betont, dass der Qualitätsaspekt der Tropfbildmethode nicht mit dem der analytisch chemischen Trinkwasserbeurteilung gleichgesetzt bzw. aus diesem abgeleitet werden kann. Er legt Wert darauf, die Strömungsfähigkeit des Wassers als eigenständigen Qualitätsaspekt anzusehen und für die Beschreibung des Qualitätsleitbildes nach DIN 2000 ergänzend zu verwenden.

Zielgruppe: Naturwissenschaftler, Wasserfachleute

zurück zu 3. Tropfbildverfahren

Foto: RAS

 SENSIBLES WASSER 4

Heinz-Michael Peter:

Das Strömungsverhalten des Wassers in der biologischen Selbstreinigungsstrecke
des Schwarzwaldbaches Mettma.
mit einem Geleitwort von Professor Dr. Jürgen Schwoerbel (Universität Konstanz)

SENSIBLES WASSER Band 4, Herrischried 1994. ISBN 3-931719-03-0

In dem Schwarzwaldbach Mettma kam es bis 1977 durch Einleitung biologisch abbaubarer Brauerei-Abwässer zu einer charakteristischen Reihenfolge von Organismen-Gesellschaften, die auf einer Fließstrecke von 8 km den vollständigen Abbau der Abwasserlast im Sinne einer Nahrungskette besorgten. Sie wurden in den 70iger Jahren von der hydrobiologi­schen Arbeitsgruppe Schwoerbel der Universität Freiburg, später Konstanz, eingehend untersucht. In parallel dazu durchgeführten Untersuchungen mit der Tropfbildmethode nach Theodor Schwenk wurde das Strömungsverhalten des Wassers in den entsprechenden Gewässerabschnitten dargestellt. Die vorliegende Arbeit dokumentiert die damaligen Strömungsuntersuchungen und stellt sie den hydrobiologischen, hydrographischen und anderen Befunden gegenüber.

Die Tropfbildströmungen durchlaufen in der Selbstreinigungsstrecke alle Bild- und Entwicklungstypen von der undifferen­zierten Scheibe bis zur Vielgestaltigkeit wie oberhalb der Einleitung. Sie können den gewässerphysiologischen Ab­schnitten der Destruktionszone, Produktions- und Konsumationszone zugeordnet werden. Im Strömungsverhalten des Wassers zeigt sich damit eine Parallele zur fortschreitenden Differenzierung der in den verschiedenen Gewässerab­schnitten lebenden Organismen hinsichtlich ihres Körperbaus und ihrer Lebensweise, wie auch der Diversität der Organismen-Gesellschaften. Damit ist die Frage nach der Bedeutung der Strömung als ökologischer Faktor erneut aufgeworfen.

Das Ausmaß der Wirbelentfaltung der Tropfbilder entlang des Baches geht parallel zur Kurve der Sauerstoffgehalte und entgegengesetzt parallel zur Kurve der Eutrophierungs-Indikatoren Ammonium und Phosphat. Um ihre eventuelle Ab­hängigkeit vom Sauerstoffgehalt des Wassers zu prüfen, wurden Wasserproben von unterhalb der Abwasserzuleitung im Aquarium dauerbelüftet. Die Tropfbilder änderten sich aber nach Eintritt der Sauerstoffsättigung nicht, und es bedurfte monatelanger Dauerbelüftung, bis im isolierten System des Aquariums dieselben Resultate zustande kamen, die im intakten Gewässer in nur wenigen Stunden erreicht waren.

Zielgruppe: Naturwissenschaftler, insbesondere Limnologen, Biologen, Ökologen, Wasserfachleute.

Liste aller lieferbaren Publikationen  (RTF-Textdatei, Druckversion)

zurück zu 3. Tropfbildverfahren

Foto: RAS

 SENSIBLES WASSER 5

Andreas Wilkens, Michael Jacobi und Wolfram Schwenk:

Die Versuchstechnik der Tropfbildmethode, Dokumentation und Anleitung.
mit Geleitworten von Professor Dr. Ernst-August Müller (Max-Planck-Institut für Strömungsforschung Göttingen) und von Ir. Maarten Gast (Vorsitzender der Internationalen Arbeitsgemeinschaft der Wasserwerke im Rhein-Einzugsgebiet IAWR)

SENSIBLES WASSER Band 5, Herrischried 2000. ISBN 3-931719-04-9

Mit der Tropfbildmethode kann das charakteristische Bewegungsverhalten verschiedener Wasser bildhaft darge­stellt werden. Es kann als eigenständiger Qualitätsaspekt zur Beschreibung der Wasserbeschaffenheit, insbesondere des Trinkwassers, dienen. Die Methode ermöglicht, das Bewegungsverhalten von Trinkwasser mit dem von natürlich reinem Grundwasser zu vergleichen, welches als Leitbild guten quellfrischen Wassers gilt. Die Methode wurde von Theodor Schwenk erstmals 1967 veröffentlicht und seither apparativ, verfahrensmäßig und in der Bildauswertung kontinuierlich weiterentwickelt, verfeinert und standardisiert.

Das vorliegende Buch stellt aktuell und umfassend diese Untersuchungsmethode vor, ihren apparativen Aufbau, notwendige ergänzende Einrichtungen und Zubehör, ferner die physikalischen Grundlagen und Einflüsse der Versuchs­bedingungen und ihrer Parameter. Es enthält detaillierte Arbeitsanleitungen zur Durchführung, Vorbereitung und Auswertung der Versuche, zum Aufbau und zur Justierung der Apparaturen sowie zur Reinigung und Konditionierung der Laborgeräte. Es ist in folgende Kapitel gegliedert:

  1. Einführung
  2. Der Tropfbildversuch
  3. Bedingungen - Parameter - Toleranzen
  4. Auswertung von Tropfbildversuchen
  5. Anforderungen an Laborräume und Arbeitsplätze
  6. Material, Geräte und Technik
  7. Tropfbildapparatur - Optik, Aufbau und Justierung
  8. Reinigung und Konditionierung
  9. Geräte, Komponenten und Vorrichtungen
  10. Tabellen, Diagramme, Übersichten, Anleitungen
  • Anhang: Glossar, Stichwortverzeichnis, Literaturnachweise, Bildnachweis.

Das Buch setzt Maßstäbe für die Wissenschaftlichkeit der Anwendung sogenannter bildschaffender Methoden in der Wasserforschung. Wer Tropfbilduntersuchungen durch­führen lassen oder selbst ein Labor dafür einrichten und betreiben will, findet hier das nötige wissenschaftliche und technische Know how, was und wie es gemacht wird. —  Allgemeinere wissenschaftliche Grundlagen sowie die vielfältigen speziellen Forschungsergebnisse mit der Tropfbildmethode werden in diesem Buch nur gestreift; sie sind und werden in den anderen Bänden der Schriftenreihe SENSIBLES WASSER, insbesondere in Band 6, publiziert.

Bildbeispiele:   (3 Fotos © Strömungsinstituts Herrischried)

  gutes Quellwasser

  mäßiges Leitungswasser

  Waschmittel im Wasser

zurück zu 3. Tropfbildverfahren

 SENSIBLES WASSER 6

Wolfram Schwenk (Hrsg.):

Schritte zur positiven Charakterisierung des Wassers als Lebensvermittler.
Ausgewählte Texte aus 40 Jahren Wasserforschung mit der Tropfbildmethode.

SENSIBLES WASSER Band 6, Herrischried 2001. ISBN 3-931719-06-5

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel. Welche Eigenschaften befähigen es dazu? Die Qualität guten Trinkwassers soll an den Eigenschaften natürlich reinen, unverdorbenen Grundwassers orientiert werden. Dies belebt und erfrischt; darüber hinaus ist es schon von Natur aus hygienisch einwandfrei, also bakteriologisch und toxikologisch ungefährlich. Die offizi­ellen Maßstäbe für die Qualität des Trinkwassers beschränken sich bisher auf den hygienisch-toxikologischen Aspekt der Schadensverhütung und gehen auf die Lebensmittelfunktion des Wassers, die Frage nach seinen belebenden Eigen­schaften, nicht ein. –

An dieser Frage arbeitet das private gemeinnützige Institut für Strömungswissenschaften seit seiner Gründung im Jahr 1961. Sein Mitbegründer und erster Leiter, Theodor Schwenk, konnte zeigen, wie in den Strömungen des Wassers Ge­staltungsprozesse nach organischen Bildegesetzmäßigkeiten stattfinden und in ihren Feinheiten mit der Wasserqualität in Beziehung stehen. Auf dieser Grundlage entwickelte er die Tropfbildmethode, mit der das Strömungsverhalten von Wassern bildhaft erfasst und vergleichend als Ausdruck seiner Beschaffenheit, insbesondere seiner Beweglichkeit gewertet wird. Damit können positive Qualitätsaspekte des Wassers dargestellt werden.

Aus dieser Forschungsarbeit gibt das vorliegende Buch eine kommentierte Zusammenstellung von 27 Beiträgen von Theodor Schwenk, Wolfram Schwenk, Dittmar Jahnke, Michael Jacobi, Heinz-Michael Peter und Andreas Wilkens. Sie sind thematisch in folgenden Kapiteln zusammengestellt:

  1. Einführung
    3 Beiträge: Vorstellung des Instituts; Beweglichkeit des Wassers als eigenständiger Qualitätsaspekt; zusammenfassende Thesen
  2. Zur Tropfbildmethode allgemein
    7 Beiträge: Grundlagen und Geschichte; Versuchsbeschreibung und -durchführung; Bild-Morphologie
  3. Trinkwasser – die Frage nach seinen Qualitäten
    6 Beiträge: Trinkwasser als Lebensmittel; Grundwasser-Untersuchungen als Beitrag zum Güteleitbild der DIN 2000
  4. Arbeiten mit der Tropfbildmethode aus speziellen Forschungsgebieten
    3 Beiträge: Selbstreinigungsstrecke eines Bachlaufs; Vorgänge beim Rühren biologisch-dynamischer Feldpräparate; irdisch-kosmische Rhythmen
  5. Das Wasser als lebenvermittelndes Element
    7 Beiträge: Wassers als universelles Lebenselement; „Lebendigkeit” des Wassers; Instabilitäten; irdische und kosmische Eigenschaften des Wassers
  • Anhang: Literaturhinweise (143 Titel); Bibliographie (290 Titel aus der und über die Arbeit des Instituts und zur Tropfbildmethode; 74 Presse-Artikel; 34 Arbeiten von Theodor Schwenk von 1949 bis 1961)

Ergänzend zu der ausführlichen Darstellung der „Versuchstechnik der Tropfbildmethode” von Wilkens et al. in SENSIBLES WASSER Nr. 5 (ISBN 3-931719-04-9) gibt Band 6 einen Überblick über die im Institut für Strömungs­wissenschaften in Herrischried mit dieser Methode erarbeiteten und publizierten Ergebnisse.

Liste aller lieferbaren Publikationen  (RTF-Textdatei, Druckversion)

zurück zu 3. Tropfbildverfahren

Foto: RAS

 SENSIBLES WASSER 7

Franz Metzler (Hrsg.):

Wasser verstehen – Zeichen setzen
40 Jahre Institut für Strömungswissenschaften 1961 – 2001

Jubiläumsband mit den Beiträgen zur Feier des 40-jährigen Bestehens des Instituts für Strömungswissenschaften: Vorträge von Ir. Maarten Gast. Prof. Dr. Andreas Grohmann, Michael Jacobi, Johannes Kühl, Wolfram Schwenk, Andreas Wilkens und anderen. Mit einer Chronik des Instituts.

SENSIBLES WASSER Band 7, Herrischried 2001. ISBN 3-931719-09-X

Der Band gibt die Vorträge anlässlich der Jubiläumstage vom 30.06. bis 01.07.2001 zum 40-jährigen Bestehen des Instituts für Strömungswissenschaften in Herrischried wieder. Das Institut – eine kleine gemeinnützige Einrichtung in freier Trägerschaft – arbeitet an der Aufgabe der positiven Charakterisierung des Wassers als Lebensvermittler mit strömungswissenschaftlichem Ansatz. Es ist durch die Strömungs-Phänomenologie von Theodor Schwenk (Buch: Das sensible Chaos) und die von ihm entwickelte Tropfbildmethode bekannt geworden. Mit ihr wird das Strömungsverhalten von Wassern bildhaft erfasst und vergleichend als Ausdruck ihrer Beschaffenheit, insbesondere ihrer Beweglichkeit als positiver Qualitätsaspekt, bewertet.

Das Buch enthält die wissenschaftlichen Vorträge:

  • Prof. Dr. Andreas GROHMANN (Umweltbundesamt Berlin, Abt. Trinkwasserhygiene):
    Ansprüche an und Akzeptanz von Trinkwasser aus der Leitung
  • Ir. Maarten GAST (Wasserwerke Amsterdam):
    Wasserqualität, Verbraucher, Wasserwerke
  • Johannes KÜHL (Naturwissenschaftliche Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissen­schaft am Goetheanum, Dornach/Schweiz):
    Strömungsforschung zwischen Natur- und Geisteswissenschaft
  • Michael JACOBI (Institut für Strömungswissenschaften, Herrischried):
    Wie spricht die Formenwelt der Tropfbildströmungen zu uns?
  • Andreas WILKENS (Institut für Strömungswissenschaften, Herrischried):
    Polare Phänomene in Tropfbildströmungen
  • Wolfram SCHWENK (Institut für Strömungswissenschaften, Herrischried):
    Strömende Gestaltung im Wasser als Qualitätsaspekt

Ferner enthält das Buch die Grußworte von Herbert DREISEITL (Überlingen), Landrat Dr. Bernhard WÜTZ (Waldshut) und Bürgermeister Roland BAUMGARTNER (Herrischried) sowie einen Überblick über die Geschichte des Instituts (Prof. Dr. Christian LIESS, Konstanz) und eine Instituts-Chronik (Wolfram SCHWENK, Herrischried).

Im Anhang sind die Schautafeln des Instituts für die benachbarte Station des neu eingerichteten Murgtalpfads des Naturparks Südlicher Schwarzwald wiedergegeben.

Die Vorträge beleuchten die verschiedenen grundlegenden und anwendungsorientierten Facetten der Institutsarbeit im Lichte der wasserwirtschaftlichen und naturwissenschaftlich-phänomenologischen Entwicklung und präsentieren neueste Forschungsresultate aus dem Institut mit zahlreichen Bildbeispielen.

zurück zu 3. Tropfbildverfahren

Foto: RAS

 SENSIBLES WASSER  Sonderheft 1995

Andreas Wilkens, Michael Jacobi und Wolfram Schwenk:

Wasser verstehen lernen

SENSIBLES WASSER Sonderheft 1995, Herrischried 1995. ISBN 3-931719-05-7

Es handelt sich um den vollständigen Katalog der gleichnamigen Ausstellung mit zusätzlichen kurzgefassten einleiten­den Texten und Erläuterungen. In ihr gibt das 1961 gegründete Institut für Strömungswissenschaften des Vereins für Bewegungsforschung e.V. in Herrischried einen Überblick über seine mehr als 35-jährige Arbeit. Der Hauptteil bringt eine Einführung in Anliegen, Durchführung, Auswertungsverfahren und Anwendung der Wasserforschung mit der Tropfbild­methode mit repräsentativen Untersuchungsergebnissen, z.B. über Trinkwasserqualität, technische Einflüsse auf die Trinkwasserbeschaffenheit, Auswirkung oberflächenaktiver Stoffe auf die Beweglichkeit des Wassers, Veränderungen des Strömungsverhaltens in einer biologischen Selbstreinigungsstrecke eines abwasserbelasteten Baches und anderes mehr.

Eingerahmt wird dieser Teil durch eine phänomenologische Darstellung verschiedener Erscheinungsformen flüssigen Wassers an der Grenze zur Luft und an der Grenze zum Festen, durch Strömungserscheinungen von Wasser in Wasser, z.B. mit Aufnahmen von Ringwirbel-Metamorphosen u.a.. Den Schluss des Buches bildet ein Einblick in aktuelle Forschungsarbeiten über die Bildung und Umbildung von fallenden Tropfen und die Entstehung von Wasserkrönchen beim Einfallen von Tropfen in Wasser.

Die Autoren wollen zum Verständnis des Wassers und damit zu einer Bewusstseinsbildung für die Erhaltung dieses Lebenselementes beitragen.

Vielseitige, gut verständliche Darstellungen. Durch viele Bilder und knappe Texte als niveauvolle Lektüre für Wartezimmer empfehlenswert. Fotos und Zeichnungen informativ und oft ästhetisch überaus ansprechend.

Zielgruppe: An Wasserfragen und Naturwissenschaft interessiertes Publikum.

Liste aller lieferbaren Publikationen  (RTF-Textdatei, Druckversion)

Aktuelle Termine und Publikationshinweise finden sich bei den Downloads
des Strömungsinstituts
.

zurück zu 3. Tropfbildverfahren

Foto RAS

 zurück nach oben


4.   Heilige Geometrie, Fibonacci, Solfeggio...

Die 5 platonischen Körper aus Kristallen



Sacred Geometry 101E: Metatron's Cube

http://www.youtube.com/watch?v=ZOqg5bPZ0HE

CGimaging Charles Gilchrist

 Sacred Geometry 101F (Part 1): The Golden Mean

http://www.youtube.com/watch?v=JZvGbjeUymo

CGimaging Charles Gilchrist

Sacred Geometry 101F (Part 2): Pi - Phi - Fibonacci Sequence

http://www.youtube.com/watch?v=12m1FPheZa0

CGimaging Charles Gilchrist

 The Flower Of Life Sacred Geometry Ancient Knowledge Vibrations

http://www.youtube.com/watch?v=e3tcxY2aEzU

TheSpottydogg Reviews

The Miracle of 528 Hz Solfeggio and Fibonacci numbers

http://www.youtube.com/watch?v=9oSePXRbW9o

BruineDwerg2012     2.432.000 Abrufe

SACRED GEOMETRY VESICA PISCIS

http://www.youtube.com/watch?v=U9f7rgewBBU

Andres Javelly

Foto: RAS

zurück nach oben

5.   Wasserwirbler

Video: Trinkwasser strukturieren mit Devajal® Wasserwirbler
(mp4, 4 Min. 34 Sek.)

Devajal-Info:   http://wasser-hilft.de/devajal.htm
                        "Unser blauer Devajal wird seit 3 Jahren täglich mindestens 6 Mal                         benutzt und hat damit über 5.000-faches Auf- und Abschrauben                         bestens überstanden."

Wer das Devajal (Sanskrit für „Göttliches Wasser“ oder „Heiliges Wasser“) ganz sanft aufschraubt, kann es über 10.000 Mal nutzen.
Nur wenn das Devajal sehr fest aufgeschraubt wird, kann es
(durch diese Gewalt-Einwirkung) gesprengt werden.
Die blauen Devajal (aus Kunststoff) sind bei bestimmungsgemäßem Gebrauch viele Jahre lang nahezu verschleißfrei.

Allerdings kann ein unsauber verarbeitetes Flaschengewinde ein Devajal stark schädigen oder aufplatzen lassen. Zum Glück sind solche Flaschen die Ausnahme.
(Laut Rückmeldungen von unseren Kunden kam dies bei einigen Flaschen von St. Leonhards Quelle und Lauretana vor, die allerdings beide schon wegen ihrer Flaschenform nicht gut geeignet sind zum Einwirbeln von Trinkwasser, da sie einen viel zu langen v-förmigen Hals haben und damit der Idealform eines hyperbolischen Trichters zuwider laufen.)

 

  Foto: RAS

Devajal-Video:  http://www.youtube.com/watch?v=Mggkj_QXQkA  (4:34)
© R. Schnappauf

Kunden-Feedback:
"Einfach toll, diesen Wirbel zu beobachten. Man kann sehr deutlich eine Doppelhelix darin erkennen.
Siehe Video:"
www.wasser-hilft.de/devajal_spiralwirbel.mp4  (52 Sek.)
© Urheber Christoph Protte

Original Martin Wasserwirbler nach Plan von Walter Schauberger (Viktor Schaubergers Sohn) für hohe Wasserhähne, Dusche, Badewanne, Gartenschlauch:
http://wasser-hilft.de/martin_wasserwirbler.htm   (benutzen wir bei Wasser-hilft selbst auch an mehreren Stellen im Haus).
 

 

Aus welchen Gründen die exakte Form des Wasserwirblers so entscheidend ist, sehen Sie in diesem fantastischen Video:
The Golden Key by Jonathan Quintin.wmv

https://www.youtube.com/watch?v=VkHiV2SvATk

 

 zurück nach oben

Wenn Sie Nachrichten und Anregungen haben, die auf dieser Seite veröffentlicht werden sollten, dann mailen Sie uns bitte Ihren Text mit genauer Quellenangabe oder senden Sie uns einen Link zur entsprechenden Seite. Herzlichen Dank.
Danke auch für jeden Hinweis auf zu aktualisierende Daten auf dieser Seite.

Mehr zum Thema Wasser:  Wasser - das Rohöl von morgen

Wasser-Informationen            Wasser-Nachrichten

Monatliche, kostenfreie News (seit 2001)
mit vielen interessanten Tipps bestellen und sich informieren


In diesen Weblogs können Sie Ihre Beiträge beisteuern
und Erfahrungen austauschen:

 Blog: http://wasser-hilft.blogspot.de   > 507 Beiträge

Blog: http://Respekt-Achtung-und-Selbstvertrauen.blogspot.de

Video:  Wie ich die gefährlichsten Schadstoffe aus meinem Trinkwasser entferne
– einfach, effektiv, schnell und sehr preiswert

(mp4, 2 Min. 47 Sek.)

Kostenfreie Info anfordernhttp://osmose.wasser-hilft.de

Reines, sauberes Wasser selbst preiswert aufbereiten

Webseiten zu Commons und Wasser-Allmende und
Organisationen gegen Wasserprivatisierung in Deutschland und Europa

Wasser-Filme zum Themenbereich
„Wasser als Gemeingut, Commons, Wasser-Allmende“

Fachartikel    für Sie zum kostenlosen Herunterladen

Wasser hilft - Weshalb sich Wassertrinken für Sie lohnt pdf-Datei (271 KB)
Tipps zum richtigen Trinken pdf-Datei (277 KB)
Was kostet Sie ein Liter reinstes Wasser? pdf-Datei (118 KB)
Vorteile von Umkehrosmose-Wasser pdf-Datei (118 KB)
Wasser(mangel) und Leistungsfähigkeit pdf-Datei (028 KB)
Unesco-Bericht zur Wasserqualität weltweit
     Deutschland auf Rang 57 (zwischen Ecuador und Zimbabwe)
pdf-Datei (497 KB)

Wir legen großen Wert darauf, sachlich und fachlich korrekt zu informieren. Leider wurden uns
bestimmte Artikel aus Fachbüchern, dpa-Nachrichten und Mitteilungen des Umweltbundesamts
als Werbung mit Angst verursachenden Informationen angemahnt.
Wir haben sie daher von der Website gelöscht.
Wünschen Sie Informationen dazu, rufen Sie uns bitte an: 06438 - 5106.

Wasser in Körper und Natur pdf-Datei  Entfernt
Man ist, was man trinkt pdf-Datei  Entfernt
Wasser, das natürlichste Heilmittel pdf-Datei  Entfernt
Aus unseren Wasserhähnen kommt ein
Medikamenten-Cocktail
pdf-Datei  Entfernt
Wasser - Quelle der Gesundheit (mit Farbfotos)
(mit freundlicher Erlaubnis des Koha-Verlags aus dem Buch
  Die Heilkraft des Wassers von Masaru Emoto und Jürgen Fliege)
pdf-Datei  Entfernt
Trinkwasser pdf-Datei  Entfernt
Beste Trinkwasser-Qualität pdf-Datei  Entfernt
Trinkwasserbelastung durch PAK pdf-Datei  Entfernt
Ergebnisse einer Befragung deutscher Gesundheitsämter: 
Pestizidkontamination im Grundwasser
pdf-Datei  Entfernt
     Deutschlandkarte dazu jpg-Datei  Entfernt

Fachliteratur

Hier finden Sie Fach-Bücher, Filme und Musik  zu den Themen:

  • Wasser und Forschungsergebnisse

  • Trinken und Gesundheit

  • Wasser und Kristall-Salz

  • Wasser und Edelsteine

  • Wasser und Umweltschutz ...

Tipps zum richtigen Wassertrinken

Heilige Geometrie der platonischen Körper aus Kristallen

Ihre Vorteile von Umkehrosmose

Welche Fremdstoffe  können aus Ihrem Wasserhahn kommen?

Ist Umkehrosmosewasser für den Menschen genießbar?

Wie funktioniert Umkehrosmose?

Schadstoffe im Trinkwasser

Was kostet Sie der Liter reinstes  Umkehrosmose-Trinkwasser?

preiswerte + hochwertige Umkehrosmose-Anlage

besonders sparsame UO-Anlage

NEU:  Wasserstoff-Wasser / Lourdes Generator

Basisches RedoxAktivWasser

Meist gefragt: Wasserwirbler Devajal®

Wissenswertes zu den Themen:
Wasser, Energie, Umwelt, Gesundheit, Ernährung


Brunnen-Fotos

Brunnen-Bilder
 

Foto RAS

Zur Startseite mit allen Navigationsleisten:
www.Wasser-hilft.de/start.htm