Wie viel Trinkwasser brauchen wir?

 


Wasser ist Leben

Wasser ist das optimale Getränk für Pflanzen, Tiere und Menschen.
Und es dient als ideale Basis für viele andere Durstlöscher wie Tee und Saftschorle.

Wer braucht welche Trinkwassermenge?

Datenquelle: Barmer, Zeitschrift für Mitglieder der Barmer Ersatzkasse 2/2009,S.16

Säuglinge
Säuglinge brauchen nichts außer Muttermilch (oder im Notfall entsprechenden Nahrungsersatz aus Flaschen), bei großer Hitze, Fieber oder Durchfall auch etwas mineralfreies oder mineralarmes Wasser oder Tee.
Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung gibt es sowohl für Leitungswasser als auch für Mineralwasser bestimmte Grenzwerte für Inhalts- und Schadstoffe. Wasser für Säuglinge und Babys sollte grundsätzlich möglichst mineralarm sein, denn die Nieren können in diesem Alter diese Stoffe noch nicht genügend über den Urin entsorgen.
Achten Sie auf den Hinweis "geeignet zur Zubereitung von Säuglingsnahrung".

Babys
Babys ab dem Brei-Alter brauchen täglich etwa 400 ml zu trinken.

Kleinkinder
Kleinkinder bis 4 Jahre brauchen ca. die doppelte Menge (800 ml).

          Foto RAS

Kinder
Kinder zwischen vier und sieben Jahre brauchen knapp einen Liter Wasser am Tag.
Wenn Sie Sport treiben, sich in großer Hitze, in den Bergen und in trockener Luft aufhalten natürlich entsprechend mehr! Gleiches gilt für alle Menschen.

Kinder über sieben Jahre brauchen etwa 1,5 Liter Flüssigkeit, möglichst Wasser,
pro Tag.
"Dabei spielt Wasser als Grundlage für (möglichst ungesüßte) Kräuter- und Früchtetees sowie Saftschorlen (Mischungsverhältnis 1 Teil Saft mit 2 bzw. 3 Teilen Wasser) eine entscheidende Rolle.
Stark gesüßte Getränke (wie Eistee, Limo, Cola, Fruchtsaftgetränke etc.) eignen sich nicht als Durstlöscher und liefern durch den Zucker jede Menge Kalorien.

Trinken während des Unterrichts war noch vor wenigen Jahren in vielen Schulen ein Tabu. Da jedoch eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr nachweislich die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit beeinträchtigen kann, achten viele Lehrer insbesondere bei jüngeren Jahrgängen auf regelmäßiges Trinken und sorgen dafür, dass Wasser im Klassenraum bereitsteht." (Quelle:
Zeitschrift für Mitglieder der Barmer Ersatzkasse 2/2009, S.16. - Wir berichten schon seit Jahren auf dieser wasser-hilft.de über diese Tatsachen.)

Erwachsene
Wie immer, wenn es um Ernährung geht,  gehen die Meinungen auseinander. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät zu mindestens 1,5 Liter pro Tag (Ausnahmen: Herzmuskelschwäche und eingeschränkte Nierenfunktion). Andere Institute raten zu mindestens 30 bis 40 ml pro kg Körpergewicht Wasser pro Tag.

Worüber sich alle einig sind, die Trinkwassermenge hängt u. a. von den klimatischen Bedingungen, von der körperlichen Arbeitsbelastung, von sportlicher Bewegung, von der safthaltigen Obstmenge sowie der wasserhaltigen Gemüsemenge, die gegessen wird, und vom selbstgemachten Stress ab.

Foto RAS

Sportler
In gemäßigtem Klima - wie in Deutschland - können wir bei intensivem sportlichen Training bis zu 1,5 Liter Wasser pro Stunde verlieren (über den Schweiß und die Atemluft). Bei einem längeren Tennismatch, Fußball-Turnier, einer Mountainbiketour, einem wettkampfmäßigen Skilanglauf oder ähnlichem können wir leicht sechs bis 10 Liter Wasser verbrauchen. (Radrennfahrer und Höhenbergsteiger brauchen manchmal deutlich über 20 Liter zu trinken pro Tag!).

Sehr empfehlenswert ist es, bereits vor dem Sport möglichst mehrere Gläser Wasser oder Saftschorle zu trinken. Dauern die körperlichen Anstrengungen mehr als eine Stunde, empfiehlt es sich sehr, auch währenddessen in regelmäßigen Abständen zu trinken. Nach der körperlichen Belastung muss die verlorene Flüssigkeit durch genügend Wasser, Fruchtschorle oder ungesüßte Tees wieder aufgefüllt werden.

Apfelschorle im Verhältnis 1 Teil Saft und 4 Teile Wasser stellt ein gutes Sportler-getränk dar. Wenig geeignet sind kohlensäurehaltige Getränke, da Kohlensäure als Stoffwechselprodukt ja ohnehin im Körper im Überfluss anfällt und dringend ausgeschieden werden muss. Man sollte seinen Körper also nicht noch zusätzlich damit belasten.

Foto RAS

Wassertrinken hilft beim Abnehmen
Neben all den vielen positiven Eigenschaften, die das wichtigste LEBENSmittel uns täglich schenkt, fanden Forscher heraus, warum Wasser auch beim Abnehmen helfen kann. "Wer vor einer Mahlzeit ca. einen halben Liter Wasser trinkt, isst anschließend weniger und spart bei der Mahlzeit durchschnittlich etwa 75 Kilokalorien ein, immerhin 27.375 Kilokalorien pro Jahr, das wiesen amerikanische Forscher in einer Studie nach.
Ein Forscherteam der Charité Berlin und des Deutschen Instituts für Ernährungs-forschung ermittelte außerdem, dass ein halber Liter Wasser vor dem Essen getrunken nicht nur das Hungergefühl dämpft, sondern zusätzlich auch den Kalorien-verbrauch erhöht:  bei Übergewichtigen um ca. 30 Kilokalorien, bei Normal-gewichtigen sogar um 50 Kilokalorien (pro Mahlzeit)." (Barmer 2/2009, S.16)

Wir hatten ausführlich darüber berichtet: www.wasser-hilft.de/news.htm#abnehmen

weitere Infos zu Inhalten dieser Seite:  www.forum-trinkwasser.de
www.dge.de
www.fke.de

Weitere Informationen zu den vielen lebenswichtigen Funktionen von Wasser
finden Sie hier:
www.Wasser-hilft.de/wasser_hilft.htm
www.Wasser-hilft.de/tipps_zum_wassertrinken.htm
www.Wasser-hilft.blogspot.com  (hier können Sie Erfahrungen austauschen)

Trinken Sie täglich mehrere Liter reines Wasser
und bleiben Sie gesund !

                                                  Foto RAS

Der menschliche Körper kann Wasser nicht bevorraten.
Sie können daher in Zeiten von Wassermangel
nicht auf Reserven zurückgreifen.


Schon allein deshalb sollten Sie regelmäßig
- über den ganzen Tag verteilt -
genügend reines Wasser trinken.

Wasser ist unser wichtigstes LEBENsmittel.
Es lässt sich durch nichts ersetzen.
 

Video:  Wie ich die gefährlichsten Schadstoffe aus meinem Trinkwasser entferne
– einfach, effektiv, schnell und sehr preiswert

(mp4, 2 Min. 47 Sek.)

Kostenfreie Info anfordernhttp://osmose.wasser-hilft.de

Wasser hilft  -  Weshalb sich Wassertrinken für Sie lohnt

Reines, sauberes Wasser selbst preiswert aufbereiten

Wasserstoff-Wasser zum Neutralisieren von freien Radikalen

Wie Sie Ihr gesamtes Leitungswasser im Haus hundertprozentig
vor Legionellen, Salmonellen, Bakterien, Viren, Pilzen und Sporen schützen


Blog: http://wasser-hilft.blogspot.de   > 544 Beiträge

Fachbücher, DVDs und CDs zu den Themen:   Wasser - Trinken und Gesundheit -

Video: Trinkwasser strukturieren mit Devajal® Wasserwirbler
(mp4, 4 Min. 34 Sek.)
http://www.youtube.com/watch?v=Mggkj_QXQkA

Brunnen-Fotos

Brunnen-Bilder

Sitemap von Wasser-hilft.de

Zur Startseite mit allen Navigationsleisten:
www.Wasser-hilft.de/start.htm